Was ist die Stadtliga?

Die Stadtliga Stuttgart ist eine Hobbyfußballliga, welche seit 2006 jährlich in den Sommermonaten in der Region Stuttgart stattfindet.

Turniermodus

In den letzten Jahren wird das Turnier als Liga ausgespielt, in der alle Teams einmal gegeneinander spielen. Entsprechend der Tabelle qualifizieren sich die Mannschaften dann für den Finaltag, an dem der 1. Platz, 3. Platz, 5. Platz (oder auch 7. Platz) ausgespielt wird. Die Spiele finden zwischen Mai und September statt.

In der Vergangenheit gab es auch Turniere, bei denen die Teams zunächst in 2 Gruppen spielten, um sich dann für eine KO-Phase zu qualifizieren.

Mannschaften

Jede teilnehmende Mannschaft sollte aus mindestens 11 Fußballfreunden bestehen. Geschlecht und Alter der Spieler spielen keine Rolle.

Im Laufe der Zeit haben die teilnehmenden Mannschaften immer gewechselt. Aktuell spielen folgende Teams in der Stadtliga.

Um als neue Mannschaft an der Stadtliga teilnehmen zu können muss ein Testspiel gegen ein bereits bestehendes Team stattgefunden haben.

Spielorte

Die Spiele können an beliebigen Orten in der Region Stuttgart ausgetragen werden. Wichtig dabei ist, dass es sich um Großfeld-Spielfelder handelt. Als teilnehmende Mannschaft muss man also keinen eigenen Platz besitzen müssen.

Die meisten Spiele fanden bisher an Samstagen im Feuerbacher Tal statt.

Weitere Spielorte sind:

Regeln

  • Gespielt wird 90 Minuten plus Nachspielzeit.
  • Alle Spieler einer Mannschaft sollten gleiche Trikots mit Rückennummern tragen
  • Schienbeinschoner sind nicht verpflichtend, aber empfohlen
  • Der Schiedsrichter und die Linienrichter werden von einer 3. Mannschaft gestellt oder extern organisiert
  • Unbegrenzt viele Auswechslungen sind möglich
  • Fairness, Respekt und Rücksicht sind die obersten Gebote der Stadtliga – Verletzungen sollten auf jeden Fall vermieden werden